zur Startseite

Graue, weiße und grüne Balken

02.05.2007

Viele graue Balken auf den Unterseiten

Unterseiten unserer Domains, die schon einige Zeit zwischen dem zusätzlichen (supplemental) Index und dem regulären Index pendeln und die nach dem ca. 20.04.2007 aus dem zusätzlichen Index in den regulären index aufgenommen wurden, erhalten einen grauen Balken (er war schon einmal weiß). Webseiten selbiger Domains, die bis zu diesem Datum neu in den index kamen und noch keinen pr erhalten haben weisen einen weißen Balken auf.

Die meisten von uns gecheckten Webseiten aus den zusätzlichen Ergebnissen, dies sind hauptsächlich Webkatalog- und Artikelseiten, zeigen auch einen grauen Balken. Wir nehmen an, dass die Webseiten in den zusätzlichen Ergebnisse, die zur Zeit noch einen pr anzeigen, noch nicht fertig berechnet sind und in nächster Zeit einen grauen Balken erhalten werden.

Auch dynamisch erzeugte, saubere Unterseiten unserer Projekte mit Parameterübergabe, die Verweise durch die Hauptnavigation von mehreren internen pr-3-Seiten erhalten, und schon länger keinen pr mehr angezeigt bekommen, aber im normalen index zu finden sind, haben weiterhin einen grauen Balken. Es ist momentan nicht ersichtlich, warum diese Unterseiten keinen pr bekommen.

Dateien mit grauem Balken, welche sich aber im regulären index befinden werden in den Serps (noch?) normal gefunden. Für uns stellt sich nun die Frage, ob dies auch noch für Geldkeys zutrifft? Dies haben wir noch nicht geprüft.

"Weiße Startseiten-Balken"

17. März 2009

Absturz von hohem Startseiten-pr auf einen weißen Balken

Viele Homepages, vor allen Dingen Webkataloge und Artikelverzeichnisse, mit hohem Startseiten-pr, zeigen nach dem pr-update im Januar 2008 auf der Startseite einen weißen Balken. Dies scheint uns ein äußerst ungesunder Zustand zu sein und sicher kein Versehen von Google, wie es so mancher Webkatalogbetreiber gern darstellt. Die Besitzer dieser Homepages wissen sicher auch warum die Startseite einen weißen Balken erhalten und nach mehreren pr-updates auch behalten hat. Wir haben einige betroffene Homepages über längere Zeit beobachtet und folgende Ursachen in Verdacht:

  • kommerzieller Handel oder auch Tausch von Verweisen
  • Teilnahme an automatischen Linktauschsystemen
  • Backlinkzwang - dies trifft vor allem Webkataloge, also 1:1 reziproke Verknüpfung mit eingetragenen Domains
  • Kommentarspam auf pr-starken Homepages

Es ist offensichtlich, dass es Google gelungen ist, einen Teil unnatürlicher, pr-starker Verweise zu entwerten, wenn auch wahrscheinlich teilweise manuell eingegriffen wird und nicht alles auf rein maschineller Basis erledigt werden kann.

Einige Webmaster, vor allem Betreiber von Webkatalogen haben scheinbar reagiert und die Beanstandungen beseitigt und nach einem Wiederaufnahmeantrag ihren pr auf der Startseite wieder erhalten. Aus einigen Webkatalogen sind sogar empfehlenswerte Projekte entstanden.

Zahlreiche Webkatalogbetreiber haben jedoch ihren verweispflichtigen Webkatalog mit weißem Startseiten-Balken einfach vom Netz genommen - natürlich ohne die Webmaster der eingetragenen Homepages zu informieren, obwohl doch die meisten Webkataloge die e-Mail-Adresse der eingetragenen Homepages im System gespeichert hatten, schon um ihre Spammails abschicken zu können. Infolgedessen verweisen jetzt viele Homepages auf Domains, die es nicht mehr gibt. Es ist für jeden Webmaster, welcher auf Webkataloge oder Artikelverzeichnisse verweist, ratsam zu prüfen, ob diese noch vorhanden sind. Unter manchen Webkatalogadressen sind jetzt zum Teil auch sehr fragwürdige Inhalte zu finden. Zeigt sich hier nun der wahre Grund, weshalb einige Webkataloge geführt wurden?

© www.homepage-analysieren.de | Impressum