<
zur Startseite

Die Kraft der Bookmarkdienste testen

17.10.2010

Eine Website verschwindet aus dem regulären Index

Diese Website wurde vor ca. 5 Jahren auf Freewebspace begonnen. Vor etwa 3 Jahren fiel sie mehrmals aus und verlor ihren pr von 3 an einen grauen Balken. Den Grund für den Pr-Verlust suchen wir allerdings in der Tatsache, dass von hier zahlreiche Webkataloge verlinkt wurden. Darunter war sicher der ein oder andere, von Google nicht so geschätzte Katalog, obwohl wir diese vor Linksetzung eingehend begutachtet hatten. Es waren keine offensichtlichen Spamprojekte dabei aber manche hatten ganz sicher ihren Startseiten pr durch gekaufte Links erhalten. Infolge der Ausfälle der Domain und anderer Unannehmlichkeiten, beispielsweise der Schwierigkeiten beim Anmelden in Webkatalogen, hatten wir uns entschlossen, neue Inhalte auf eine eigenständige Domain zu legen. Die alten Inhalte blieben auf dem Freespace liegen, sollten aber teilweise, nach Deindexierung, auf die neue Domain umziehen. Von der alten Domain bekam die neue einen Startseitenlink, jedoch nicht auf die Startseite, sondern auf eine passende Unterseite, welche auch von der eignen Startseite verlinkt war. Die Freespacedomain hatte keine weiteren externen Links von der Startseite.

Die Website auf dem Freespace rutschte im Juli 2009 komplett in den Supplementalindex. Wir nehmen an, dass dies durch die Entwertung der Webkataloge geschehen war. Die Site besaß sonst keine anderweitigen Backlinks und die Verlinkung erfolgte reziprok. Unsere Freespacedomain war, bei Eingabe von "domain.tld" in den Suchschlitz von Google, nur noch an Position drei, nach zwei Webkatalogen, gelistet. Mitte Juni bermerkten wir bereits, dass der Link für die neue Domain, in den Webmastertools nicht mehr auftauchte. Mitte März war er noch vorhanden. Bis Ende März befand sich die verlinkte Unterseite der neuen Domain noch im regulären Index an 7. Position und hatte einen weißen Pr-Balken. Mitte Juni war sie an drittletzter Stelle im Suplementalindex, an Position 50 zu finden, obwohl sie auch von der eigenen Startseite verlinkt wird und für das Projekt wichtig ist. Der Balken war nun grau gefärbt. Man könnte nun fast vermuten, geräte eine Seite in den Supplementalindex, nimmt sie die Seiten, die sie verlinkt mit, wenn es sonst keine eingehenden Links für diese Seiten gibt.

Die Website aus dem Supplemental-Index in den regulären Index zurück holen

Anhand dieser Tatsachen wollten wir die Kraft der Bookmarkdienste austesten, um die daraus gewonnenen Erkenntnisse auch für andere Websites nutzen zu können. Wunder haben wir keine erwartet aber wir wollten versuchen die Freespacedomain wieder in den regulären Index und die Startseite an Position eins zu bekommen, um somit den Startseitenlink auf die neue Domain wieder zu bekommen. Zu verlieren war hier ja eh nichts mehr.

Tote Links entfernen

Zuerst wurden die Links zu den Webkatalogen entfernt, die inzwischen aufgegeben hatten. Alle anderen blieben erhalten, da es ja eine Art Linktausch war - gute Positionierung gegen Backlink oder überhaupt die Aufnahme einer Freehosterdomain in den Katalog.

Bookmarks setzen

Vom 14.08.-25.08.2009 werden insgesamt fünf Bookmarks, mit verschiedenen Texten auf verschiedene Unterseiten, aufgeteilt auf zwei eher schwache follow-Bookmarkdienste, zu unserer Freehosterdomain gesetzt. Auch die Tags wurden sorgfältig ausgesucht und speziell an jeden Bookmarkdienst angepaßt. Am 23.09.2009 stehen zwei weitere Webkataloge bei der site-Abfrage "site:domain.tld" vor unserer Domain.

Nicht in Panik verfallen

Am 23.09.2009 werden zwei weitere Bookmarks mit unterschiedlichen Texten in zwei weitere Bookmarkdienste eingetragen mit dem Erfolg, dass am 25.09.2009 auch noch zwei Bookmarkdienste vor unserer Domain stehen. Diese Entwicklung sehen wir als vollkommen normal an, da die Startseiten der Bookmarkdienste, auf denen der Link ja von den Suchmaschinen als erstes geortet wird, natürlich um einiges stärker sind als unser Domain, die sich ja incl. Startseite im Supplementalindex befindet.

In Geduld üben

Jetzt beobachteten wir nur noch die site:-Abfrage. Am 03.10.2009 steht nur noch ein Bookmarkdienst vor unserer Domain. Am 05.10.2009 hat es die Domain wieder an die erste Stelle geschafft, aus dem Supplementalindex konnte sie jedoch noch nicht entkommen. Wir warten weiter. Am 26.11.2009 erscheint die erste Unterseite im regulären Index. Die Startseite ist noch im Supplementalindex. Am 03.12.2009 erscheint dann auch die Startseite im regulären Index.

Die Site ist zurück im regulären Index

Am 12.01.2010 konnten wir zumindest feststellen, dass es mit Hilfe weniger aber gut ausgewählter Bookmarks möglich war die Startseite dieser Website unter "domain.tld" wieder an Position eins zu bekommen. Die Startseite war zu dieser Zeit als Einzige, auch in den regulären Index zurück gekommen. Sie hat sogar wieder einen pr1 erhalten, der schon vor Jahren von pr3 auf einen grauen Balken reduziert wurde. Wir waren zuversichtlich, dass es auch weitere Unterseiten schaffen würden, da eine Unterseite schon seit einiger Zeit zwischen regulärem und supplemental Index schwankte. Seit 08.11.2009 wurde auch der Link in den Webmastertools der neuen Domain wieder angezeigt.

Leider konnten wir nicht mehr erreichen, da der Freehoster zum 31.03.2010 seinen kostenlosen Webspace einstellte. Der Startseitenlink auf unsere neue Domain fiel also am 31.03.2010 entgültig weg. Ein paar Tage hat es sicher noch gedauert bis Google dies bemerkt hatte. Wir hatten dann leider keine Zeit uns um unsere neue Website zu kümmern, da dies ein eher unwichtiges Projekt ist. Als wir am 07.10.2010 wieder nach der Website schauten, sah es eher grauslig aus. Links waren so gut wie keine mehr zu finden. Der Link von der Freehosterdomain war natürlich auch weg. Die Domain hatte auch kaum noch Seiten im regulären Index. Von ehemals 11-17 Seiten waren nur noch 7 im regulären Index (insgesamt ca. 60 Seiten), der Startseiten-pr war jedoch von 1 auf 2 gestiegen. Da das letzte sichtbare pr-update im April 2010 stattgefunden hatte, nehmen wir an, dass dort auch der pr auf 2 gestiegen war, da der Link von der Freehosterdomain ja damals erst seit ein paar Tagen weggefallen war.

© www.homepage-analysieren.de | Impressum