zur Startseite

MFA - Made for AdSense

Inhaltslose Webseiten

Ein Tipp vorab - MfA sollte nicht das wirkliche und vor allem nicht das einzige Ziel einer Homepage sein.

MfA bedeutet, die entsprechende Webseite wurde nur dazu erstellt, um dem Besucher AdSense-Anzeigen von Google zu präsentieren, auf die dieser nach Möglichkeit auch klicken soll. Im schlechtesten Fall sind diese Seiten einfach nur Spam und bieten außer der Werbung keinerlei eigene Inhalte. Die Palette reicht von grottenschlechtem Design der Webseiten, welche der Besucher schnell wieder verlassen soll und aus lauter Verzweiflung, durch fehlende Navigation dazu veranlasst wird auf die AdSense-Links zu klicken, bis zu sehr professionell gestylten und seriös wirkenden Seiten.

Seit einigen Jahren sind Webseiten, die nur dazu erstellt wurden, mit Werbung, vornehmlich AdSenes, Geld zu verdienen, sehr häufig im Internet zu finden. Anfänglich funktionierte die Sache auch sehr gut und es konnte mit wenig Aufwand teilweise recht ordentlich Geld verdient werden.

Ratschläge guter Freunde, die mehr oder weniger "erfolgreich" im Internet tätig sind oder waren, wie:
"Lade Dir doch ein kostenloses Script aus dem Internet, packe dieses auf eine Keyworddomain und lass die Besucher die Inhalte schreiben, mit denen Du dann Dein Geld verdienst, während Du Dich auf Malle in der Sonne aalst." brachten manchmal kurzfristig Erfolge, erweisen sich aber inzwischen, seit ca. 2008 sehr oft als Flop.

Der Haken an diesen MfA-Seiten ist, dass viele Webmaster keine wirkliche Ahnung von den Themen haben, über die sie auf ihren Seiten berichten. Fehlinformationen, der manchmal verzweifelt nach Rat suchenden Besucher dieser Seiten, können die Folgen sein. Sehr oft ist auf diesen Seiten nur allgemeines blabla zu finden.

MfA funktioniert noch immer, jedoch ist der Aufwand deutlich größer geworden, der betrieben werden muss um wirklich Geld dadurch zu verdienen. Es gibt eigentlich kein Thema mehr, zu welchem nicht unzählige MfA-Seiten existieren. Hardcorespammer werden leider immer wieder Möglichkeiten finden ihre Projekte gewinnbringend einzusetzen, für den Laien ist das schnelle Geschäft allerdings vorbei.

AdSense richtig einsetzen

Um keine vorschnellen Vorurteile aufkommen zu lassen, möchten wir noch bemerken. Nicht jede Webseite, die AdSense einsetzt ist mit MfA gleichzusetzen. Vielmehr haben Webmaster mit guten Webprojekten erkannt, dass sie ihren Besuchern durch das Einbinden von AdSense einen Mehrwert, in Form von weiterführenden Informationen zum Thema, bieten können und sie diesen obendrein als finanziellen Bonus für sich nutzbar machen können, um ihren Dienst zu finanzieren, den sie ihren Besuchern beispielsweise kostenlos anbieten.

© www.homepage-analysieren.de | Impressum