zur Startseite

Der Aufbau einer Webseite

Browseransicht oder Quelltext

Die zwei Gesichter einer Webseite werden zum einen im Browser und zum anderen im Editor dargestellt. Die Browseransicht bekommt der menschliche Besucher der Webseite im Internet zu sehen. Sie zeigt das Layout mit Texten und Bildern. Die Ansicht im Editor ist hauptsächlich dem Webdesigner, Webprogrammierer und Suchmaschinenoptimierer sowie den Suchmaschinen vorbehalten. Sie beinhaltet den Quelltext der Webseite. Dieser ist sehr oft in html angelegt. Er enthält neben den Texten für menschliche Besucher auch verschiedene Tags, in denen die Angaben enthalten sind, die die Browser benötigen um die Texte und Bilder in einem ansprechenden Design anzeigen zu können. Suchmaschinen sammeln hier ebenfalls die Daten für ihren Index.

Das Grundgerüst eines html-Dokumentes ist sehr kurz und übersichtlich aufgebaut. Darüber hinaus können im Quelltext, weitere Angaben gemacht werden, die der Besucher im Browser nicht zu Gesicht bekommt, die aber beispielsweise für die Spider der Suchmaschinen wichtig sind. Verschiedene html-Tags, die hauptsächlich im Head-Bereich der Webseite untergebracht werden, können zur Suchmaschinenoptimierung der Webseite genutzt werden. Mit diesen wollen wir uns hier beschäftigen.

Das Grundgerüst einer Webseite im Quelltext

HTML 4

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN">
<html >
<head >
<meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=ISO-8859-1">
<title >Ein aussagekräftiger Titel für diese Unterseite </title >
</head >
<body >

Text und Bilder, die sich in diesem Bereich befinden werden vom Browser dargestellt.

<a href="zielseite.html">aussagekräftiger Anchortext für die Zielseite</a >
</body >
</html >

HTML 5

<!doctype html>
<html lang="de">
<head>
<meta charset="UTF-8" />
<meta name="viewport" content="width=device-width, initial-scale=1"> Anweisung für Browser mobiler Endgeräte, sollte eingetragen werden, wenn die Seite für die Darstellung auf mobilen Endgeräten optimiert wurde
<title >Ein aussagekräftiger Titel, der den Inhalt diese Unterseite kurz zusammenfasst</title >
</head >
<body >

Text und Bilder, die sich in diesem Bereich befinden werden vom Browser dargestellt.

<a href="zielseite.html">aussagekräftiger Anchortext für die Zielseite</a >
</body >
</html >

DOCTYPE
Der DOCTYPE informiert den Browser darüber, welche Auszeichnungssprache verwendet wird. Auch wenn der DOCTYPE fehlt, wird die Webseite in den meisten Browsern richtig dargestellt und auch auf die Suchmaschinenoptimierung einer Webseite hat er keinen Einfluß. Der DOCTYPE sollte jedoch immer zur Grundausstattung der Webseite gehören.

html-Tag
Zwischen dem öffnenden und schließenden html-Tag befindet sich der komplette Inhalt der Webseite. Hier wird die Webseite in den, für den Besucher nur zum Teil sichtbaren, head-Bereich (Kopf) und den, für den Besucher sichtbaren, body-Bereich (Inhalt) eingeteilt.

Der head-Bereich der Webseite

Der head-Bereich nimmt Informationen auf, die für die richtige Darstellung der Webseite im Browser benötigt werden. Beispielsweise befinden sich hier die Angaben zu scripten oder stylesheets die mit der Webseite geladen werden müssen, damit sie richtig dargestellt wird und funktioniert. Außer dem Titel sieht der Benutzer in der Browseransicht nichts von den Angaben im head. Suchmaschinen finden hier aber häufig für sie interessante Angaben. Neben dem Titel der Webseite können weitere Tags mit Informationen untergebracht werden. Manche Suchmaschinen lesen diese auch noch aus und verwenden sie zur Indexierung. Es kann also von Nutzen sein, wenn hier noch mehr Angaben gemacht werden aber sie sollten sich auf den Inhalt der jeweiligen Webseite beziehen, sonst machen sie keinen Sinn, können möglicherweise sogar schaden.

title-Tag
Zwischen dem einleitenden und dem schließenden title-Tag sollte eine kurze, den Inhalt der jeweiligen Unterseite gut beschreibende, Überschrift stehen. Diese verwenden die Suchmaschinen auch als Überschrift für den Eintrag in der Ergebnisliste. Idealerweise sollte hier aus Seo-Sicht das für diese Seite passende Schlüsselwort oder eine Kombination aus mehreren Wörtern vorkommen. Das Thema dieser Unterseite sollte dadurch für Menschen und Spider klar erkennbar sein.

Meta-Tags im head-Bereich

Es gibt eine Reihe von Meta-Tags, die im head-Bereich eingetragen werden können. Es geht aber auch ohne. Da sie im Browser für menschliche Besucher nicht sichtbar sind, können die Meta-Angaben leicht für Spamzwecke mißbraucht werden. Somit spielen sie auch für die Suchmaschinenoptimierung keine wichtige Rolle mehr, können aber unterstützend wirken, wenn sie optimal eingesetzt werden. Die für die Suchmaschinenoptimierung interessanten Mata-Tags sind der description-Tag und der keyword-Tag. Diese zu verwenden ist nur sinnvoll, wenn sie für jede Unterseite der Homepage separat angepaßt werden können.

    Meta-Tags, die möglicherweise für die Suchmaschinenoptimierung eine Rolle spielen.
  • <meta name="description" content="">
    Zwischen den Anführungszeichen des Attributes content, sollten Sie mit ca. 150 Zeichen versuchen, den Inhalt der jeweiligen Webseite treffend zu beschreiben.

  • <meta name="keywords" content="">
    Im Attribut content dieses Meta-Tags sollten 4-10, für die jeweilige Webseite wichtige Begriffe stehen. Ganze Romane, wie es früher einmal üblich war, sollten es nicht werden. Verschiedene Schreibweisen von Wörtern, wie Groß- und Kleinschreibung oder Umlaute und ß, brauchen nicht separat aufgeführt werden. Die Suchmaschinen können diese Fälle inzwischen sehr gut selbst berücksichtigen.

body-Tag

Zwischen den body-Tags steht der Inhalt, der im Browser dargestellt wird. Vor allem hier sollten das Schlüsselwort oder Kombinationen aus mehreren Wörtern vorkommen, unter denen diese Unterseite in den Suchmaschinen gefunden werden soll, natürlich passend zum restlichen Inhalt der Seite.

anchor-Tag
Zu den wichtigsten Tags auf einer Webseite gehört der anchor-Tag, der sich innerhalb der body-tags befindet. Ohne diese Tags wäre die Website nur eine zusammenhangslose Blattsammlung und die einzelnen Blätter würden weder von Menschen noch von Suchmaschinen erreicht werden. Anchor-tags kann es viele auf einer Seite geben. Im einleitenden Tag steht die Adresse zur Zielseite. Der Anchortext zwischen einleitendem und schließendem Tag sollte die Zielseite kurz beschreiben. Er kann das Schlüsselwort der Zielseite beinhalten.

Das ist die Grundausstattung in Sachen onpage Suchmaschinenoptimierung für eine Webseite. Es gibt jedoch weitere Rankingfaktoren die bei der Anfertigung einer Webseite berücksichtigt werden sollten.

© www.homepage-analysieren.de | Impressum